Helge Schneider - Open Air - Amphitheater :

Trier Amphitheater

Helge Schneider - Open Air

Helge Schneider - Open Air

Beschreibung

240 Years of Singende Herrentorte
Helge hat seine Ahnengalerie erforscht. Und dabei kam raus, es gibt ab kommendem Sommer etwas zu feiern: 240 Years of "Singende Herrentorte!". Das kam so:

Am 14. Juli Im Jahre 1777 wurde Helge Schneider 1. im Sauerland geboren. Mit Beethoven drückte er die Schulbank in Bonn. Auch er war ein musikalisches Naturtalent. Im Jahre 1818 trat er erstmals unter seinem Fantasienamen "die singende Herrentorte" in einem Hotel in Ulm auf und riskierte damit Kopf und Kragen, denn die Kirchenfürsten fanden diese Bezeichnung höchst merkwürdig.Mit Beethoven drückte er die Schulbank in Bonn. Auch er war ein musikalisches Naturtalent. Im Jahre 1818 trat er erstmals unter seinem Fantasienamen "die singende Herrentorte" in einem Hotel in Ulm auf und riskierte damit Kopf und Kragen, denn die Kirchenfürsten fanden diese Bezeichnung höchst merkwürdig.


Seine kreative Art, sich selbst zu vermarkten, vererbte Helge der 1. an seinen Sohn Paul weiter. Der arbeitete bis Ende des 19. Jahrhundert zunächst als gefeierter Opernsänger unter anderem in der Metropoliten Oper in New York als Zweitbesetzung und heiratete dann aus Geldnot eine französische Adelige, die er aber nicht leiden konnte.

Aus dieser Verbindung entstand der völlig unmusikalische Heinz. Aus dessen Ehe mit der Finanzamtsangestellten Anneliese (der Name ist erfunden) entstand der uns bekannte Helge Schneider. Dieser entdeckte den Namen "singende Herrentorte" in alten Briefen. Seitdem kleidete er sich etwas extravaganter und wurde berühmt mit eigenen Klassikern, wie zum Beispiel Katzeklo,Katzeklo,


Ab Sommer wird der König der tanzenden Blattläuse (Helge) – dieses Jubiläum in unterschiedlichen Besetzungen gemeinsam mit Wegbegleitern und Gästen aus 240 Jahren "Singende Herrentorte" auf den Konzertbühnen zelebrieren.

Einlass: 19.00 Uhr

Die Veranstaltung findet auch bei ungünstiger Witterung open-air statt.

Preis Inkl. Bustransfer zum Amphitheater und zurück

Mit dem Bus-Shuttle ins Amphitheater

TRIER. Die Amphitheater Open Air Reihe 2017 findet in diesem Jahr von Samstag, den 22. Juli 2017 bis Sonntag, den 23. Juli 2017 mit:

IN EXTREMO, 22. Juli 2017, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr
HELGE SCHNEIDER, 23. Juli 2017, Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

statt.

Da in unmittelbarer Nähe des Amphitheaters keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind, hat der Veranstalter zu allen Open Air-Konzerten in Kooperation mit den Stadtwerken Trier einen kostenfreien Bustransfer aus der Innenstadt zum Veranstaltungsort eingerichtet.

Die Shuttlebusse fahren jeweils ab 30 Minuten vor dem jeweiligen Publikumseinlass im 30-Minutentakt vom Hauptbahnhof über "Porta Nigra/Simeonstiftplatz" zum Amphitheater. Zusteigen ist auch an den Haltestellen "Treviris Passage", "Nikolaus-Koch-Platz", "Karl Marx-Haus", "Rathaus" und "Stadtbad" möglich. Der letzte Bus zur Veranstaltung startet am 22. Juli 2017 um 19:00 Uhr und am 23. Juli 2017 um 19:30 Uhr.

Nach dem Konzert fahren die Busse auf derselben Streckenführung wieder zurück. Für die Fahrt mit den Sonderbussen gilt die Eintrittkarte als Fahrschein.

Der Veranstalter weist unbedingt darauf hin, dass die Fahrt zum Amphitheater und zurück mit Vorlage der Eintrittskarte nur in diesen Sonderbussen kostenfrei möglich ist und die Eintrittskarte nicht im Liniennetz der Stadtwerke Trier bzw. der VRT als Fahrschein gilt.

Preise
Kategorie 1: 45.15 EUR
Kategorie 2: 37.45 EUR