Jörg Armbruster - Wallfahrtskirche :

Klausen Wallfahrtskirche

Jörg Armbruster

J?rg Armbruster

Beschreibung

Vortrag: Brennpunkt Nahost
Er kennt den Nahen und Mittleren Osten wie kaum ein Zweiter: Jörg Armbruster, langjähriger ARD-Korrespondent in der oft sehr schlagzeilenträchtigen Kultur-, aber auch Krisenregion.

"Aufklären und erklären" – das könnte das Lebensmotto von Jörg Armbruster sein. In vielen Berufsjahren hat er den Fernsehzuschauern in Deutschland den Nahen Osten so verständlich nahegebracht wie nur wenige Journalisten: Die Dynamik, die Faszination und die tragischen Ereignisse der Region. Dabei hat Jörg Armbruster immer wieder erhebliche Risiken auf sich genommen, um kompetent und seriös von vor Ort zu berichten.

In seinen Vorträgen analysiert Jörg Armbruster, welche politischen und wirtschaftlichen Kräfte die Konflikte beeinflussen und warum diese Region seit Jahrzehnten nicht zur Ruhe kommt. Außerdem schildert er ausdrucksvoll die Auswirkungen der Lage im Nahen und Mittleren Osten und mit welchen Konsequenzen wir zu rechnen haben.

Jörg Armbruster wurde 1947 in Tübingen geboren. Nach dem Studium der Sozialwissenschaften, Volkswirtschaft, Politik-, Theater- und Sprachwissenschaft in Köln begann er seine journalistische Karriere 1973 zunächst beim Hörfunk. Nach Stationen beim "WDR" und "SDR" wechselte Jörg Armbruster 1982 zum SDR-Fernsehen. Als Redakteur und Reisekorrespondent in der Auslandsredaktion hatte er unter anderem Einsätze im Golfkrieg und bei den Wahlen in Südafrika.

Von 1999 bis 2005 war Jörg Armbruster Auslandskorrespondent und Studioleiter des ARD-Büros in Kairo mit Zuständigkeit für den Nahen und Mittleren Osten. Daran anschließend leitete er bis 2010 die Abteilung Ausland/Europa beim "SWR" und gehörte zum Moderatoren-Team der ARD-Sendung "Weltspiegel". Erneut übernahm Jörg Armbruster 2010, bis zum Eintritt in den Ruhestand 2012, die Leitung des ARD-Studio in Kairo und hat dort die Umwälzungen im Zuge des Arabischen Frühlings miterlebt. 2011 erlebte und kommentierte er live den Rücktritt von Präsident Mubarak. Während Recherche- und Dreharbeiten für den Dokumentarfilm "Zwischen Krieg und Frieden – Der neue Nahe Osten" geriet Jörg Armbruster in einen Schusswechsel und wurde schwer verletzt.

Für seine journalistische Arbeit erhielt er viele Preise. Der Ehrenpreis des Bayerischen Fernsehpreises ging im Mai 2015 an Jörg Armbruster, mit dem er für die vielen Jahre Berichterstattung aus Krisen- und Kriegsgebieten im Nahen Osten gewürdigt wurde.

SICHTBEHINDERUNG MÖGLICH!

Einlass 18.30 Uhr

Preise
Kategorie 1: 14.00 EUR